Von April 2007 bis März 2010 arbeitete bei der Europäischen Kommission am Joint Research Centre (JRC) am dortigen Institute for the Protection and the Security of the Citizen (IPSC) und zwar genauer im ELSA . Ziel der Arbeit war die Abschätzung der Folgen einer Explosion in einer U-Bahn-Station oder einem Bahnhof und die Verbesserung der Baukonstruktionen gegen solche Lastfälle. Dabei kommt EUROPLEXUS zum Einsatz ein explizites Finite Elemente Programm, das am JRC in Zusammenarbeit mit der französischen Atomaufsichtsbehörde (CEA) geschrieben wurde. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der numerischen Simulation von laminiertem Glas unter Detonationsbeanspruchung.
Ispra liegt am Südende des Lago Maggiore, 20 km von Varese entfernt, 60 km von Mailand.